Jahrestagung des CEU Deutschland 2011 in Emmendingen

Vom 11. bis 13. November 2011 befasste sich der Council for European Urbanism Deutschland (C.E.U.D) auf seiner Jahrestagung in Emmendingen mit den Ergebnissen der Charrette in Emmendingen. Nach Besichtigung der Stadt Emmendingen und den vier während der Charrette untersuchten Standorten war die Empfehlung des Plenum rechts eindeutig. Die anwesenden Mitglieder des C.E.U.D plädierten für eine Kombination der untersuchten Standorte mit einem Schwerpunkt auf den innenstadtnahen Lagen. Ein City Campus, der die gesamte Stadt einbeziehe würde auch dem Charakter einer Europäischen Hochschule für Humanökologie am treffendsten.

Der Aufbau eines Schwerpunktes zur urbanen energetischen Reorganisation der bestehenden Städte und Orte wurde ausdrücklich befürwortet. Eine solche ganzheitliche Herangehensweise könnte ein ganz besonderes Merkmal der Hochschule bilden und Emmendingen könnte dabei in seiner Stadtentwicklung nicht nur profitieren, sondern zum festen Bestandteil einer in diesem Sinne öffentlichen Hochschule werden.

Die anschließende Mitgliederversammlung des C.E.U.D beschloß zudem den aufzubauenden Schwerpunkt mit dem im Council vorhandenen Expertise in der Lehre und Projekten zu unterstützen. Der Präsident des C.E.U.D wurde gebeten, dies in einem entsprechenden Letter of Intent gegenüber der Studiengruppe der Deutschen Gesellschaft für Humanökologie zum Ausdruck zu bringen.

Der Bericht über die Jahrestagung des C.E.U.D wurde im Januar 2012 veröffentlicht.