A+ A A-
  • Geschrieben von Super User
  • Kategorie: Uncategorised
  • Zugriffe: 177

Konferenz 2022

Konferenz 2022 - Higher Education 4 Future

What we have in mind is to bring together present or former teachers in the field and other people generally interested in the kind of higher education suitable to deal with the present pressing world problems. We would like to alert the latter to the fact that there exists a meanwhile traditional field of enquiry that tries to bind together findings from the various scientific disciplines – including the natural and the social sciences as well as the humanities – to arrive at coherent pictures of problems and possible solutions within the human-environment scenery. As we know this binding together is usually in need of a philosophical underpinning.


Part of the endeavor should be dedicated to the question of how education in human ecology differs from the study programs of sustainable development now installed at many universities. We would hope to be able to show that there is a need to found a college – better: colleges! – of human ecology in Europe.

A paradigmatic model for us is still the College of the Atlantic in Bar Harbor, Maine, USA, offering a four-year undergraduate program leading to a Bachelor of Arts in Human Ecology and a two-year graduate program leading to a Master of Philosophy in Human Ecology. Consequently, the main purpose of the planned conference in 2022 is to create publicity for the college idea and to form a network of interested people ready to support a founding endeavor in one way or the other.

 

  • Geschrieben von Super User
  • Kategorie: Uncategorised
  • Zugriffe: 162

Alumni 2021

Alumni  Pogramm -
Einladung für TeilnehmerInnen der COHE Summer University für Praxisberichte

 

You have participated in a COHE Summer Program in Emmendingen in the last years. Since, our view on the world has evolved dramatically by a pandemic lockdown of life as we knew it, a president challenging the foundations of democracy and by generation Greta´s global climate initiative. We pursue the idea of an international conference on the topic of higher education in human ecology to be held in 2022. A sustainable transition to overcome outdated paradigms is required. Human ecology can be part of the solution, for which we plan to include your Real-Life experiences.

This coming August the European College of Human Ecology will start a new virtual program bringing together the international expertise of Human Ecology as basic knowledge for future agents of Transition. The bilingual program (English and German) will offer video streams, lectures, workshops and discussions covering the topics of Human Ecology.

Human Ecology as an overarching perspective enables students to become eager agents of change, with the capability to discover pathways of transition for societies and of transformation towards a more sustainable and resilient future. This will be geared towards the discovery of new responsible technologies, practices and methods in communities, ensuring solidarity and democratic reliability.

You are warmly invited to take an active part in this program with a talk/presentation or join the virtual seminars and workshops held on demand covering the following topics:

  • Human Ecology Reality Labs –How did Human Ecology influence your studies and career,
    Personal feedback, Thoughts and practical Experience of Change and Transition

To contribute please hand in your presentation as a video file (e.g. mp4, in English or German) with a duration of maximum of 15 minutes until May 31st 2021 to the Program-Board. Please add a short abstract with the full title, name(s), institutional affiliation(s) and email address(es) and one paragraph showing the relationship to human ecology. The board will review your contribution. The program is scheduled to start on August 1st 2021. It will be available online. Video conferences, Workshops and seminars on demand will follow up to discuss the issues of the presentations.

We solicit submissions as early as possible. This should help the board to identify emerging themes in time and to design the program. However, note that revisions are accepted.

Become a co-creator in an active community sharing the ideas of Human Ecology! It is our intention to bring together a diverse group of educators, researchers, students and practitioners who utilize or take interest in inter- and transdisciplinary human ecological approaches. We will discuss new challenges for academic work at universities and select the best presentations of the program 2021 as key notes and for workshops during an international conference planned for 2022.

We look forward to a broad and exciting international program with an excellent range of speakers, symposia, roundtables, workshops and individual presentations. You will find more information on our website www.coh-europe.de. For questions, refer to: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Lörrach, Bonn, Berlin & Zürich, 3/1/2021  
Dr. Klaus Markus Hofmann (COHE, Universität  Freiburg, NETWORK Institute)
Prof. Dr. Thomas Schmaus (Alanus University)
Dr. Wolfgang H. Serbser (COHE, ProWB Berlin)
Prof. Dr. Dieter Steiner (COHE & em. ETH-Zürich)

Download the Call

  • Geschrieben von Super User
  • Kategorie: Uncategorised
  • Zugriffe: 219

Programm 2021

Internationales Online-Programm für den Sommer 2021

Liebe Freundinnen und Freunde der Humanökologie,

vor etwa einem Jahr, im Rahmen der Entwicklung des Modulhandbuch für den Maststudiengang Humanökologie haben wir die Idee entwickelt, dass es gut wäre, eine internationale Konferenz zum Thema humanökologische Hochschulbildung zu organisieren. 2022 könnte das Jahr sein, unseren Studiengang zu eröffnen und wäre also ein sehr guter Zeitpunkt, auf internationaler Ebene über die Zukunft der Hochschulbildung zu diskutieren.

Seit dem hat sich unser Blick auf die Welt nicht nur durch die Initiativen der Generation Greta zum Klimawandel, sondern auch durch die weltweite Pandemie, die erforderlichen Lock Downs und damit verbundenen drastischen Einschränkungen unseres gewohnten Lebens geändert. Nicht zuletzt die Infragestellung der Grundlagen unserer Demokratien durch den vorigen Präsidenten eben der Mutter unserer Demokratien stellt uns generationsübergreifend die Aufgabe, wie wir überkommene und veraltete Paradigmen und Konzepte überwinden und in eine nachhaltige Transition unserer Gesellschaften überführen können. Humanökologie kann und muss ein Teil der Lösungsfindung sein. 


Das Online-Programm 2021

Mit der pandemischen Situation durch Corona, die immer noch andauert, können wir nicht sehr sicher sein, ob wir eine Konferenz in traditioneller Form, überwiegend präsent an einem Ort durchführen können. Was auch immer die Zukunft hier zeigen wird, denken wir, es wäre eine gute und auch durchführbare Idee ein internationales virtuell und digital durchgeführtes Online-Programm zu planen, das bereits im August 2021 starten könnte. Es ist zugleich ein wenig als Programm zum Aufwärmen und Einstimmen gedacht und wir möchten Sie alle herzlichst einladen daran teilzunehmen

Sie finden einen Aufruf und weitere Details zum geplanten Online-Programm auf den nächsten Seiten. Ihr Beitrag kann eine Präsentation Ihrer Arbeit, ein Vortrag oder jede Vorlesung aus einem existierenden oder ehemaligen Studienprogramm der Humanökologie sein, sei es nun um Verdienste oder die Schwächen der Humanökologie oder ein spezifischen Themas aufzugreifen, welches Sie als essentiell für humanökologische Bildung halten. Selbstverständlich freuen wir uns, wenn Sie weitere Kolleginnen und Kollegen in Ihrem Umkreis ermutigen, im Online-Programm mitzuwirken und sich unserer Initiative anzuschließen.

Mit den besten Grüßen

Das Organisationsteam

 

  • Geschrieben von Super User
  • Kategorie: Uncategorised
  • Zugriffe: 230

Aufruf 2021

Aufruf 2021 - herunterladen und weiterreichen

COHE – Internationales Online-Programm 2021
Human Ecology – Basic Knowledge for Agents of Transition

Die Europäische Hochschule der Humanökologie eröffnet ein internationales Online-Programm für den Sommer 2021.

Vor  einem Jahr entstand die Idee einer internationalen Konferenz im Jahr 2022 zum Thema „Humanökologische Hochschulbildung“. Seitdem hat sich der Blick auf unsere Welt infolg der Generation Greta und ihrer globalen Klimainitiative, der pandemiebedingten Lock Down- Erfahrungen in unserem Alltag und der populistisch-präsidialen Angriffen auf unsere demokratische Verfassung nachhaltig verändert. Eine an nachhaltiger Entwicklung orientierte Transition überkommener Paradigmen ist mehr denn je gefordert. Humanökologie kann und muss ein Teil dieser Transition sein.


Im August 2021 initiiert die Europäische Hochschule der Humanökologie ein Online-Programm mit dem Ziel, die international vorhandene Expertise der Humanökologie als Grundlagenwissen für künftige Agents of Transition zu bieten. Das deutsch- und englischsprachige Programm ermöglicht den Online-Zugang zu Vorlesungen, Präsentationen, Workshops und Diskussionen zu den vielfältigen Themen und übergreifenden Perspektiven der Humanökologie.

Disziplinenüberbrückende humanökologische Ansätze versetzen uns in die Lage, Wissensressourcen bereit zu stellen, die zur Entdeckung und Nutzung innovativer Entwicklungspfade führen können. Was wir benötigen ist eine solidarisch und demokratisch initiierte gesellschaftliche Transition, die mit einer verantwortlichen Transformation unserer Technologien, Praktiken und Methoden einhergeht. Zusammen tragen wir zu einer zukunftsfähigen, resilienten Veränderung unseres Gemeinwesens bei.

Übernehmen Sie mit Ihrer Präsentation einen aktiven Beitrag in diesem Programm und/oder besuchen Sie die nach Bedarf geschalteten Online-Seminare, -Workshops und -Foren. Wir erwarten Beiträge zu Punken in  den folgenden Themenbereichen:

 

  • Humanökologie - Theorie, Methodologie, Konzepte, Ideen, Geschichte und Hintergründe
  • Humanökologie als Brücke zu den Natur-, Humanwissenschaften oder den bildenden Künsten
  • Humanökologische Projekte – Forschung und praktische Umsetzung

Um mitzuwirken bitten wir Sie um Ihren Beitrag/Präsentation als Videodatei (z.B. MP4, deutsch- oder englischsprachig) mit einer Länge von 15 bis maximal 40 Minuten bis zum 31. Mai 2021. Bitte fügen Sie einen kurzen Abstrakt mit Präsentationstitel, Name(n), Institution(en), E-Mail-Adresse(n), sowie einen Absatz über den Bezug zur Humanökologie bei. Ein Fachgremium wird Ihren Beitrag begutachten. Die Präsentationen und das Programm werden ab dem 1. August 2021 online verfügbar sein. Danach werden Video-Konferenzen, -Workshops und -Seminare nach Bedarf geschaltet.

 

Wir begrüßen frühzeitig eingereichte Beiträge. Sie helfen uns wichtige Themen zu identifizieren und in das Programm zu integrieren. Spätere Verbesserungen sind immer willkommen.

 

Wirken Sie mitgestaltend in einer aktiven Gemeinschaft mit, die die Ideen der Humanökologie teilt! Es ist unsere Absicht, eine Vielfalt an Lehrenden, Forschenden, Studierenden und Praktiker*innen zusammenführen, die inter- und transdisziplinäre humanökologische Ansätze praktizieren oder daran interessiert sind. Wir sind auf sie angewiesen, damit die neuen Herausforderungen akademischer Arbeit gebührend zur Diskussion gestellt werden können. Die besten Präsentationen des Programms 2021 werden als mögliche Inputs für die Konferenz 2022 Berücksichtigung finden.

 

Wir freuen uns auf ein vielfältiges und spannendes internationales Online-Programm mit ausgezeichneten Präsentationen und Diskussionen. Mehr Informationen finden sich auf unserer Website www.coh-europe.de. Für Fragen kontaktieren Sie bitte Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 

Lörrach, Bonn, Berlin & Zürich, 1.3.2021
   

Dr. Klaus Markus Hofmann (COHE, Universität Freiburg, NETWORK Institute)
Prof. Dr. Thomas Schmaus (Alanus University)
Dr. Wolfgang H. Serbser (COHE, ProWB Berlin)
Prof. Dr. Dieter Steiner (COHE & em. ETH-Zürich)

 

  • Geschrieben von Super User
  • Kategorie: Uncategorised
  • Zugriffe: 134

Curriculum-MA

Modulhandbuch Masterstudiengang
Humanökologie und Philosophie sozialer Innovation

– Entwurf zur Diskussion–

 

Europäische Hochschule der Humanökologie
European College of Human Ecology (COHE)

 

 

 

 

Modulhandbuch Grundlagen und Überblick als Download

 

Humanökologie und Philosophie sozialer Innovation

Masterstudiengang (MA phil)


Kooperationskonzept entwickelt mit der Alanus Hochschule Alfter