A+ A A-

Konferenz 2022

Internationale Konferenz der Europäischen Hochschule der Humanökologie 2022

Sich der Zukunft stellen:
Humanökologie und Hochschulbildung

vom 31. August bis 3. September 2022 in Potsdam/Berlin, Germany

eine Kooperation von

Europäische Hochschule der Humanökologie (European College of Human Ecology - COHE)
and
Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (Institute for Advanced Sustainability Studies - IASS)
in Potsdam

mit Unterstützung

Alanus Hochschule Bonn/Alfter (Alanus University)
Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (Potsdam Institute for Climate Impact Research - PIK)


Diese Tagung will die Vielfalt an Lehrenden, Forschenden, Studierenden und Praktiker*innen zusammenführen, die inter- und transdisziplinäre humanökologische Ansätze praktizieren. Das internationale Programm wird die neuen Herausforderungen für akademische und umsetzungs-orientierte Arbeit in der Zukunft zur Diskussion stellen. Die Teilnehmenden werden der Frage nachgehen, welche Konzepte und Ansätze geeignet sind, die erforderliche Transformation zu unterstützen und welche davon von den Lernenden und Gestaltenden der Generation Greta als geeignet gesehen werden, die komplexen und unterschiedlichen Herausforderungen anzugehen.

Die Veranstalter halten einen internationalen Austausch und Aktionsplan für dringend erforderlich!

Unser Planet steht in Flammen, buchstäblich mit den die Klimaerwärmung oder Profitgier induzierten Waldbränden, im übertragenen Sinn mit den unzähligen Hotspots verschiedenster Umweltprobleme rund um den Erdball. Die Alarmrufe aus wissenschaftlichen Kreisen, die einen dringenden Handlungsbedarf anmahnen, ansonsten eine schreckliche Zukunft drohe, mehren sich. Inzwischen liegen Pläne für einen europäischen »Green New Deal« vor, der unsere fragile Zivilisation, wieder auf einen nachhaltigen und naturverträglichen Kurs bringen soll. Und auch im Bildungsbereich und den Hochschulen finden sich viele Konzepte, Projekte und Ansätze, die nach Lösungspfaden für die drängenden Herausforderungen suchen. Gerade in der Humanökologie gibt es, weltweit besehen, ganz hervorragende Ansätze. Doch fehlt es immer noch daran, diese systematisch zusammenzuführen.

Im Rahmen der internationalen Tagung präsentieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, wie sie globale und lokale Herausforderungen nachhaltig in Forschung und Lehre ihrer Hochschulen und Bildungseinrichtungen integrieren, um in Kooperation mit der Bevölkerung, den Unternehmen und öffentlichen Institutionen reale Probleme und Herausforderungen in praktikable Lösungspfade zu übertragen. Humanökologie stellt sich damit heute den Herausforderungen einer an den dringenden Zukunftsfragen orientierten Bildung für die kommenden Generationen.

Humanökologische Beispiele diese Zukunftsfragen aufzugreifen können u.a. aus den folgenden Themenfelder kommen:

  • Sichere Lebensmittelproduktion und Mahlzeitenkultur
  • Klimafolgenanapassung in der Stadt- und Regionalplanung
  • Nachhaltige Mobilität in Zentren und Peripherie
  • Humanökologische Ansätze der Reformpädagogik an Hochschulen

 
Aber auch darüber hinaus freuen wir uns auf ihre weiteren Vorschläge und auf Ihre Beiträge und aktive Teilnahme.

 

Weitere Informationen folgen in Kürze

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge und Ihre aktive Teilnahme